Immer mehr sanierte Häuser

erstellt am: 26.07.2012

In Plauen hat sich seit 1994 viel verändert, besonders im Bereich der Sanierung von Gebäuden. 8,5 Millionen Euro hat die Stadt seitdem in erneuerte Straßen und Plätze, Abriss alter Häuser sowie in die Erneuerung von Spielplätzen investiert.

Und es hat sich gelohnt, denn heute wohnen ungefähr ein Drittel mehr Menschen im Stadtteil als noch vor 8 Jahren. Insgesamt sind es knapp über 2000. Ebenso hat sich die Anzahl von Wohnungen leicht erhöht, wobei immer noch zehn Prozent aller Gebäude unsaniert sind. Aber an diesem Punkt wird bereits kräftig gearbeitet.

2011 wurde die Hofmühlenstraße erneuert und der alte Speicher gegenüber der Bienertmühle mitfinanziert.
Bis Ende 2013 sollen aus dem Fördertopf noch weitere Projekt starten, zum Beispiel die Sanierung der Bienertstraße.

(Autor: Cindy Boden)

Leave a Reply